Gestern am frühen Morgen fand am Berliner Hauptbahnhof eine Aktion des Personenbündnisses Verkehrswende aus Anlasse des abgeblasenen Autogipfels der Bundesregierung statt. Während ein Hornist den eingefahrenen Zug mit einem Marsch begrüßte, entrollte eine Gruppe von Aktivisten ein Banner und schmückte den den Zug mit Blumenkränzen.

Im Anschluss daran fanden im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz eine Pressekonferenz und ein Hearing statt, bei dem namhafte Wissenschaftler und Experten ihre Charta für eine Verkehrswende vorstellten und die Verkehrspolitik der Bundesregierung heftig kritisierten. Der genaue Ablauf der Veranstaltung, die Charta und Statements der Experten sind den folgenden Dokumenten zu entnehmen:

Charta Verkehrswende 2018

Einladung – Pressekonferenz

Programm Pressekonferenz und Hearing

Grottian-Hearing

Die Kurzfassungen der Beiträge von Weert Canzler, Prof. Stephan Rammler, Prof. Stephan Lessenich, Hendrik Auhagen und Denis Petri: Kurzfassungen

 

Das Buendnis „Verkehrswende Jetzt“ um Prof. Peter Grottian hat um 6 Uhr am 19.06.2018 mit ein Halbdutzend Aktivisten eine Ironische Aktion vor der ICE Hamburg-Muenchen im Berliner Hauptbahnhof fuer weniger Autos, mehr Lebensqualitaet protestiert. Mit ein Trompete, Blumen und ein Transparent „Danke Bahn, dass ihr die Fahrpreise um 50 Prozent senkt“ sind die Ankunft und Abfahrt des Zuges gefeiert worden. Die Aktion ist als Vorspannt zur Hearing des Buendnisses in die Bundespressekonferenz ab 10 Uhr.
Foto: RubyImages/F. Boillot

Pressekonferenz des Buendnis „Verkehrswende Jetzt“ fuer weniger Autos, mehr Lebensqualitaet am 19.06.2018 im Bundespressekonferenz in Berlin
Foto: RubyImages/F. Boillot

Pressekonferenz des Buendnis „Verkehrswende Jetzt“ fuer weniger Autos, mehr Lebensqualitaet am 19.06.2018 im Bundespressekonferenz in Berlin
Foto: RubyImages/F. Boillot

Pressekonferenz des Buendnis „Verkehrswende Jetzt“ fuer weniger Autos, mehr Lebensqualitaet am 19.06.2018 im Bundespressekonferenz in Berlin
Foto: RubyImages/F. Boillot